hallo

CanSat Team

Ad Astra


Cansat Team Elisabeth-/Georg-Cantor-Gymnasium Halle 2021

Per Aspera ad Astra

Durch Mühsal zu den Sternen (lat. Sprichwort)

Ad Astra - Zu den Sternen

Was passiert mit der Temperatur und dem Luftdruck bei einem Flug mit der CanSat-Rakete? Wie kann man am Boden verteilte Objekte aus der Luft präzise lokalisieren? Um diese Fragen zu klären, entwickeln wir einen kleinen Satelliten - einen CanSat.

Wir sind das Team Ad Astra aus Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt. Unsere gemeinsamen Interessen an Naturwissenschaften, Luft- und Raumfahrt, Astronomie, sowie Technik verbinden uns.

Da ein CanSat als Modell einer echten Weltraummission all diese Teilgebiete umfasst, ist der CanSat-Wettbewerb für uns eine interessante Herausforderung. Unser Satellit soll den Luftdruck und die Temperatur messen und abspeichern. Zusätzlich wird eine Kamera eingebaut, die es ermöglicht Luftaufnahmen anzufertigen. Deren Auswertung soll später Informationen über Position und Art der am Boden verteilten Objekte liefern.

CanSat

"Ein CanSat ist ein "Satellit" in der Größe einer Getränkedose, der von Schüler-Teams entwickelt, gebaut und programmiert wird. Dieser Mini-Satellit wird mit einer Rakete auf eine Höhe von mehreren hundert Metern gebracht und sinkt dann an einem Fallschirm zu Boden. Dabei soll der Satellit Messungen durchführen und andere Aufgaben ausführen, für die er konstruiert worden ist.

Ein CanSat dient als Modell einer echten Weltraummission, da im Wesentlichen dieselben Phasen durchlaufen werden, die auch bei einer echten Weltraummission durchlaufen werden: Planung der Mission, Konstruktion des Satelliten, Test der einzelnen Komponenten und des Gesamtsystems, Durchführung der Mission, Aufbereitung und Auswertung der Daten, Kommunikation der Ergebnisse. Auf diese Weise bietet der CanSat-Wettbewerb engagierten und begabten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu einer ersten praktischen und authentischen Erfahrung mit einem Raumfahrtprojekt.

Der Deutsche CanSat-Wettbewerb ist in den internationalen Wettbewerb der Europäischen Weltraumbehörde (ESA) eingebunden. Die Sieger des Deutschen Wettbewerbs sind qualifiziert, am Europäischen Wettbewerb teilzunehmen."

(Quelle CanSat Germany)

Die Mission

Der CanSat wird von einer Rakete hochgeschossen und in ca.1 km Höhe ausgeworfen. Während des Fluges, soll der CanSat zwei Missionen erfüllen:

Die Primärmission

Der CanSat soll Temperatur und Luftruck messen, Fallgeschwindigkeit und Höhe ermitteln und mittels dieser Daten ein Temperaturprofil erstellen.

Sekundärmission

Die Zweite Aufgabe, die erfüllt werden muss, ist das Erkennen und Lokalisieren von sich am Boden befindenden Objekten. Somit soll ein möglichst präziser und maßstabsgetreuer Lageplan dieser Objekte erstellt werden.

Nähere informationen finden sie hier, auf der Homepage von CanSat Germany:
https://d75e5aed-f7f8-442a-853a-feeda9a312c3.filesusr.com/ugd/c98d44_f42471dfba5a4441a66502288fa4bbfc.pdf#subsection.2.1

Unser CanSat

Dummy-Bild

CanSat

Hard- und Software unseres CanSats sind äußerst komplex. Dass alles so funktioniert, wie es funktionieren soll (das unser CanSat in der Lage ist die Missionen auszuführen), hat uns viel Arbeit und Mühe gekostet. Hier geben wir einen kurzen Überblick über das Wichtigste von unserem CanSat

Dummy-Bild

Schutzhülle

Geschützt wird unser CanSat wärend des Fluges von einer Schutzhülle. Sie besteht aus Carbon (Kohlenstofffaser verstärktem Kunststoff) und hat zwei Löcher, eines für die Sensoren, dass diese direkten Kontakt zur umgebenden Luft haben und eines für den Piper, dass dessen Signal nicht von der Hülle gedämpft wird.

Dummy-Bild

Ballute

Als Bergungssystem dient unserem CanSat ein Ballute. Das Wort "Ballute" ist eine Kontamination aus den englischen Wörtern "ballon" und "parachute", was auch beschreibt, was ein Ballute ist. Der Ballute gewährleistet dem CanSat einen stabiles Flugverhalten.

Dummy-Bild

Hardware

Unser CanSat hat zwei redundante Systeme. An jedem Arduino ist eine eigene Kamera installiert und alle wichtigen Sensoren sind doppelt vorhanden. So wird sicher gestellt, dass wenn eines der Systeme ausfällt, wir dennoch sämtliche für die Auswertung wichtigen Daten erhalten.

Team

Cedric
Betreuer

Lukas
Teammitglied

Magdalene
Teammitglied

Eric
Teammitglied

Tim
Teammitglied

Finn
Teammitglied

Elias
Teammitglied

Marcus
Teammitglied

Wir auf Social media

YouTube: AdAstra

Instagram: @cansat_adastra

TikTok: @cansat_adastra

Sponsoren

Seien Sie der Erste und führen sie diese Liste an!

Kontakt

E-mail: team@cadastra.de

Zurück zum Seitenanfang